Ach, Europa ! Gregor Mayer Man muss wieder nach Sarajevo fahren.  Jetzt, wo Europa  mit seiner vielleicht schwersten Krise ringt. Nach Sarajevo, das schon mehrmals die Sternwarte für das europäische Scheitern war. 1914, als hier Gavrilo Princip den österreichischen Thronfolger  erschoss. 1992, als Europa hilf- und ratlos zusah, wie Princips selbst ernannte serbische Erben von […]

Péter ESTERHÁZY, »ein Meilenstein für die moderne ungarische Literatur«. Die wilden Sechziger? Revolte? Nicht so im ehemaligen Jugoslawien. Die jungen Freunde haben andere Sorgen – die des wahren Lebens: Frauen, Geld, Alkohol. In den erstarrten Verhältnissen jenseits des Eisernen Vorhangs glauben sie an keine Zukunft. Sie gehen nicht mehr zur Uni, interessieren sich nicht mehr […]

Übersetzer: Akos Doma S. FISCHER Verlag GmbH ISBN: 978-3-596-19463-6 Megrendelhető- Narudzban-Bestellung: http://www.fischerverlage.de/buch/exterritorium/9783596194636 Der Balkankrieg geschieht vor den Augen der Welt – mitten in Europa. Am 10. Juni 1999 feiern die Serben mit Maschinengewehrsalven, sie haben die NATO besiegt, das ist die serbische Version. Die Welt sieht das natürlich anders, auch László Végel sieht das anders. […]

Der Fänger im Roggen im Balkan Im Mittelpunkt dieses legendären ungarischen Romans steht eine Gruppe junger Freunde, die sich, statt um ihr Studium, mehr um die wahren Dinge des Lebens kümmern: um Frauen und Alkohol und vor allem um Geld. Sie lehnen die erstarrte Welt, in der sie leben, ab und begegnen der gesellschaftskonformen Betriebsamkeit […]

Vojvodina: Eigensinnige Provinz an der Donau 03.04.2013 | 14:54 |  von Jutta Sommerbauer (Die Presse) SERIEDie serbische Provinz Vojvodina verfügt über ein multikulturelles Erbe und ist der Wirtschaftsmotor des Landes – auch österreichische Investoren zieht die Region an. Die Beziehungen zum Rest des Landes waren nicht immer reibungslos. Ein Panorama der Donauregion in vier Porträts. Die […]

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/1993518/ DEUTSCHLANDRADIO RADIOFEUILLETON: KRITIK 30.01.2013 · 11:33 Uhr Uwe Stolzmann: Fahrtenbuch der Sühne. László Végel: „Sühne. Texte unterwegs“, Roman, Matthes & Seitz, Berlin 2012, 189 Seiten Der ungarische Autor László Végel hat eine Art Fahrtenbuch verfasst, das ihn als Reisenden durch Europa zeigt, auf der Suche nach einem lebenswerten Ort. Das Leitmotiv des Büchleins ist […]

Melinda Nadj Abonji, Goran Potkonjak und Jurczok 1001 laden herzlich ein zu   *** DAS LEBEN IST AUSLAND ***   Am 28. Oktober, um 20 Uhr, Theater Neumarkt, Chorgasse 5, Zürich Es lesen und diskutieren der Autor László Végel und der Literaturkritiker Teofil Pančić. Beide leben und arbeiten in Novi Sad.*** Eine einmalige Gelegenheit, zwei inspirierende Intellektuelle der Vojvodina kennenzulernen, mit ihnen […]